Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
20. April 2013 6 20 /04 /April /2013 21:15

Am 8. April 2013 ist die 1. und bisher einzige britische Premierministerin Margaret Thatcher im Alter von 87 Jahren gestorben.

thatcher-uli-png.png 

Thatcher hat schon während ihrer Amtszeit extrem polarisiert. Dass sie das aber selbst nach Ihrem Tot noch tut ist historisch wohl einmalig.

 

Margaret Thatcher ist 1975 Vorsitzende der britischen Konservativen geworden und, nachdem diese die Unterhauswahlen 1979 gewonnen haben, erster weiblicher Premierminister geworden.

 

In Erinnerung ihrer Regierungszeit sind dabei vor allem eine radikale, umfassende Privatisierungswelle besonders von öffentlichen Dienstleistungen, eine knallharte Haltung gegenüber Gewerkschaften und der von ihr geführte Falklandkrieg mit Argentinien geblieben.

Die Wirtschaft ist in ihrer Ära ebenso deutlich gewachsen wie die Arbeitslosigkeit gestiegen ist. Das Schlagwort der 2/3-Gesellschaft (sprich: Zweidrittel-Gesellschaft) ist entstanden, wo 2/3 der Bevölkerung aktiv am Wirtschaftsleben teilnehmen und profitieren, während des restliche 1/3 existieren darf.

 

Ein britischer Blogger hat es so formuliert, dass Thatcher dafür verantwortlich ist, dass er in unpünktlichen, unsauberen und unsicheren Zügen fährt.

 

Bei aller berechtigten Kritik an einer polarisierenden Person so sind allerdings persönliche Untergriffe, wie sie nach Thatchers Tod zahlreich passiert sind, striktest abzulehnen. Ganz besonders dann, wenn diese weit unter der Gürtellinie angesetzt sind und noch dazu wirklich sehr heftig ausfallen.

 

Thatcher hat Satan mit Beelzebub ausgetrieben. Es ist wahrscheinlich, dass der Beelzebub des privatomanischen Wirtschaftsliberalismus der größere Teufel als der Satan des bürokratischen Staatssozialismus gewesen ist.

Aber auch wenn die Gegenrezepte schlecht waren, so muss man ganz klar festhalten,  dass es so wie in den 1970er Jahren, mit einem sehr großen und sehr ineffektivem staatlichen Sektor, nicht weiter gegangen wäre.

 

Das sei auch heute allen denjenigen Verfechtern von staatlicher Dominanz bei den zentralen, öffentlichen Dienstleistungen ins Stammbuch geschrieben – zu denen auch ich mich zähle:

Auch öffentliche Dienste müssen klar definiert und wirtschaftlich effizient sein – und natürlich dem Zugriff der Parteipolitik entzogen.

 

Und man muss unbedingt erwähnen, dass besonders seit der Machtübernahme Tony Blairs in den 1990er Jahren auch die Labour Party voll auf den neoliberalen Zug aufgesprungen ist – die Finanzeliten-freundliche Politik allerdings als Arbeiter-freundlich verkauft.

 

Insofern kann ich mich, als jemand, der Thatchers Politik ebenfalls sehr kritisch gegenüber steht, voll der Einschätzung der KPÖ-Steiermark anschließen, dass „mit Margaret Thatcher eine aus heutiger Sicht ungewohnt aufrechte Vertreterin der Interessen von Banken und Konzernen verstorben ist“.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by kritisch-konstruktiv - in Politik
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Helmut R. Bitschnau 05/08/2013 11:47

Hinsichtlich dem Konkordanz-System schließe ich mich dem Kommentar von Siegfried Eder an. Ich bin auch für dieses Regierungssystem :-)

kritisch-konstruktiv 05/08/2013 11:50



Ja, das weiß ich :-)



Siegfr. Eder 05/01/2013 20:31

So ist es leider, wenn das Grundgesetz einer einzigen Person zu viel Macht in die Hand gibt. Frau Thatcher war ja geradezu das Sprachrohr des US-Präsidenten Reagan und dessen
"Wirtschaftsweisen".

Beim Begräbnis in London sollen sich einzelne Leute aus Protest einfach umgedreht haben, also ihrem Sarg den (verlängerten) Rücken gezeigt haben.

Warum muß es so weit kommen? - Weil sie zu viel Macht hatte. Manche sagen, die Wähler-innen können ja das nächste Mal anders entscheiden. - Ja, gut, aber bis dahin hatte sie schon viel Schaden
angerichtet.

Besser wäre eine Konkordanz-Regierung, wo sich mehrere Leute einigen müssen.

kritisch-konstruktiv 05/07/2013 21:22



Stimmt, hier ist die innerstaatliche Machtverteilung hochgradig unzureichend geregelt.


Ist Konkordanz dafür eine Lösung?
Ja, sie kann eine sein, ich bin allerdings kein großer Freund davon. Das wäre aber jetzt eine eigene, ausgiebige Debatte :-)


Ich bin ein Verfechter eine konsequenten Gewaltenteilung, mit unbedingt getrennter Wahl der 3 staatlichen Hauptgewalten Legislative, Exekutive und Judikative.
Und damit verbundem mit einem alleinigen Initiativrecht für Gesetze bei den gewälten Vertretern der Legislative und beim Volk mittels verbindlicher, direkt-demokratischer Volksegehren.



Kiat Gorina 04/28/2013 08:58

Und noch einen sehr zweifelhafter Verdienst der Frau Thatcher gibt es: sie hat es zu verantworten, dass Großbritannien die schlechteste Trinkwasserversorgung in Europa hat! Grund: Die
Privatisierung! Die Privatfirmen denken gar nicht daran, die maroden Leitungen zu erneuern, auch wenn immer mehr Trinkwasser im Boden versickert. Zum Ausgleich werden dann die Preise erhöht.

Diese Privatisierung der Trinkwasserversorgung will ja der EU-Kommissar Michel Barnier erreichen! Das kleine Land Bolivien führte seinerzeit einen Wasserkrieg gegen die Privatisierung und hat
gewonnen.

Nehmen wir uns das als Beispiel! Wehret den Anfängen!

http://schamaninkiat.over-blog.de/article-wasser-privatisiert-bald-bolivianische-verhaltnisse-in-der-eu-blog-von-kiat-gorina-113579686.html

http://schamaninkiat.over-blog.de/article-droht-ein-wasserkrieg-eu-weit-115032955.html

Über Diesen Blog

  • : Blog von kritisch-konstruktiv
  • Blog von kritisch-konstruktiv
  • : Kritisch-konstruktiv ist mein Blog, in dem ich über Gott und die Welt schreibe. Von Computer und Internet über Sport, Unterhaltung bis hin zu Politik und Nachhaltigkeit.
  • Kontakt

  • kritisch-konstruktiv
  • Ulrich Lintl, Jahrgang 1978, kritisch-konstruktiver Zeitgenosse, sehr an Nachhaltigkeit, Politik, Natur und Internet interessiert. Auch an Sport, Kabarett und gutem Essen. Ausserdem liegt mit regionale Kultur und Mundarten am Herzen.

Letzte Artikel

  • Mein Facebook-Rückzug
    Facebook und ich – das war sehr oft eine schwierige Beziehung. Jetzt ist sie vorbei – und wird das aus heutiger Sicht auch bleiben.Meine Gründe dafür gehen aber weit über dieses soziale Netzwerk hinaus. Später Einstieg und Erfolge Es liegt in meiner Natur,...
  • Google – Teil 3: Die Markt-Gefahr
    In Teil 1 meiner Blog-Reihe zu Google habe ich die unzähligen Tätigkeitsbereiche und den damit verbundenen, riesigen Einfluss auf unser aller Leben näher beleuchtet. Im 2. Teil habe ich mir Gedanken zur völlig unterschiedlichen Wahrnehmung von Google,...
  • 3 Jahre „Die Anstalt“ und transatlantische Netzwerke
    Genau 3 Jahre ist es her, am 29. April 2014 ist die für mich denkwürdigste und aufschlussreichste Ausgabe der politischen Kabarett-Sendung „Die Anstalt“ im ZDF ausgestrahlt worden. Wie Max Uthoff und Claus von Wagner damals die transatlantischen, NATO-nahen...
  • Jonathan und Charlotte – CD-Kritik „Together“
    Vor rund 4 Jahren, 2013, bin ich über das junge, britische Popera-Duo „Jonathan & Charlotte“ (das sind Jonathan Antoine und Charlotte Jaconelli) gestolpert. Kurz darauf habe ich einen Blog-Eintrag über sie geschrieben. 1 Jahr später, 2014, hat sich das...
  • Weltfrieden statt 3. Weltkrieg, Herr Trump!
    Ein offener Brief an den Präsidenten der USA, Donald Trump: Sehr geehrter Herr Präsident Trump! Frühmorgens am 7. April haben Sie als US-Präsident den Befehl gegeben, einen Luftwaffenstützpunkt der syrischen Armee mit Marschflugkörpern vom Typ Tomahawk...
  • Eine tolles Sportwochenende für Österreich und die Welt
    Das Wochenende am 29. und 30. Jänner 2017 war ein tolles Wochende für den Sport, speziell für den österreichischen. Daher ist das ein super Anlass, um nach langer Zeit auch wieder einmal einen Sportbeitrag im Blog zu schreiben. Highlight aus österreichischer...
  • GetSimple – das einfachste CMS der Welt mit unsicherer Zukunft
    Content-Management-Systeme (CMS) gibt es viele. Zu den bekanntesten gehören Wordpress, Joomla und Typo3. Diese verlangen aber allesamt nach einer MySQL-Datenbank am Server. Und vor allem ist die Einrichtung und die Anpassung der Systeme an die eigenen...
  • Volksbegehren gegen TTIP, CETA und TISA in Österreich
    Heute am 20. Jänner 2017 ist in Österreich das Volksbegehren „Gegen TTIP, CETA und TISA“ gestartet. Die 3 transatlantischen „Freihandelsabkommen“, stehen schon seit 2-3 Jahren massiv in der Kritik eine Unzahl von kritischen Gruppierungen – und das für...
  • Der gemeine SF-Fan-Lemming – Science-Fiction & Wirklichkeit, Teil 2
    Vor knapp über 2 Jahren habe ich – inspiriert von einem zwischenzeit gelöschten (aber jetzt wieder verfügbarem) Artikel bei „Tichyseinblick“ – einen Blog-Eintrag über die moralische Autorität von Jean-Luc Picard geschrieben. Das war der 1. Teil meiner...
  • Trump, Clinton, Third-Parties & mehr – Rückschau US-Wahl 2016
    Die US-Präsidenten-Wahlen 2016 liegen zwar nun schon einige Wochen zurück, gerade durch die damit verbundene Entemotionalisierung ist aber jetzt schon ein nüchterner Blick auf deren Ergebnis möglich. Meines und das Kurz-Resümee von Dirk Müller gleich...

Kategorien

Links