Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
27. März 2020 5 27 /03 /März /2020 23:04
Wichtige, umfassende, ausgewogenene Inputs in die oft emotionale und einseitige Coronavirus-Diskussion
Meine Gedanken zu Covid-19

Covid-19, der aktuell grassierende Corona-Virus-Stamm führt derzeit zu Konsequenzen, die diejenigen der alljährlichen Grippe-Wellen um mehrere Quantensprünge übersteigen.

Es gibt ja sehr viel, sehr erschreckende und sehr unterschiedliche Meinungen zu verschiedensten Aspekten der so genannten Coronakrise.

Ich persönlich sehe sowohl zwischen den meisten, wichtigen Akteuren untereinander als auch zwischen diesen und mir viel Konsens und wenige, aber entscheidende Dissens.

 

Deshalb sehe ich mich innerlich geradezu gezwungen, meine Position zu veröffentlichen und konstruktive Lösungen der Krise zu thematisieren.

Und genau das mache ich mit diesem Blog-Artikel, sowie mit der großen Covid-19 Link- und Info-Sammlung.

Wo ich Konsens sehe

Voll auf Herdenimmunität setzen funktioniert nicht, aus gesundheitlichen Gründen.

Boris Johnson hat diese Strategie ja für Großbritannien propagiert – und diese Position genau 1 Tag durch gehalten, bevor er zurückrudern hat müssen.

Längerfristig ist aber eine Herdenimmunität natürlich ein erstrebenswerter Ziel.

 

Voll auf Shutdown bzw. Lockdown zu setzen funktioniert ebenso nicht, aus wirtschaftlichen Gründen.

Daher gibt es auch bei uns in Österreich zumindest keine Sperren aller Wirtschafts-Betriebe und auch keine echten Ausgangssperren.

 

Covid-19 ist auch gefährlicher als Influenza – zumindest in bestimmten Konstellation.

Und Covid-19 ist auch weniger gefährlich als z.B. SARS, MERS oder die Pest.

 

Den Ausbruch der aktuellen Coronavirus-Epidemie verlangsamen und deren Höhepunkt auf einen späteren Zeitpunkt verlagern zu wollen bringt den Vorteile, dass dann die Grippewelle schon vorbei ist und mehr Kapazitäten im Gesundheitswesen zur Verfügung stehen, sowie die Chance, dass der Virus sich bei höheren Temperaturen schlechter vermehrt.

 

Und Tests kombiniert mit Isolation von Erkrankten sind ein wichtiges Element bei der erfolgreichen Bekämpfung dieser Epidemie.

 

Nicht alle, aber fast alle Menschen stimmen diesen Aussagen zu, auch die österreichische Bundesregierung, fast alle weiteren Politiker – zumindest in Österreich – und eben auch ich selbst.

 

Wo ich Dissens sehe

Während es sehr breiten Konsens gibt, dass eine harte Strategie, voll auf eine schnelle Herdenimmunität zu setzen, auf Grund der hohen Kollateralschäden in Form vieler Toter und einer Überlastung des Gesundheitssystems nicht tragbar ist.

 

Was aber aus meiner Sicht massiv unterschätzter wird sind die Folgen, die eine so umfangreicher Shutdown für unsere Volkswirtschaft hat und welche massiven wirtschaftlichen, aber auch sozialen und gesellschaftlichen Kollateralschäden dieser verursacht.

Auch wenn es derzeit nur in ganz geringem Umfang thematisiert wird, weil es unter dem jetzigen, rein auf gesundheitliche Aspekte fokussierten Massenmedien-Berichterstattung auch gar nicht anders möglich ist, so gibt es einen breiten Konsens, dass wir in Österreich – und genauso in anderen Ländern – einen so umfassenden Shutdown nicht lange durchhalten.

 

Auch ist ganz besonders bei den Wissenschaftlern stark umstritten, welchen Sinn dieser Shutdown und so umfassende Ausgangsbeschränkungen auf die Ausbreitung von Covid-19 haben.

Zahlreiche von diesen fordern statt dessen, andere Maßnahmen stärker zu forcieren:

Massive Testungen, Quarantäne von getestet Infizierten und Abschottung der Risikogruppen.

Immerhin nähert sich jetzt auch Österreich, vor allem mit wesentlich mehr Testungen, diesem Kurs an.

 

Im Zusammenhang mit dem damit würde ich die Strategie der Isolation mittels Shutdown und Ausgangsbeschränkungen statt umfangreicher Tests im doppelten Sinn als eine Wette mit Risiken bezeichnen:

Denn nicht nur, dass wir damit wirtschaftliche hohe Risiken eingehen, so gibt es auch das gesundheitliche Risiko, dass eine Durchseuchung in dem Umfang, dass eine Herdenimmunität erreicht wird, viele Monate, durchaus auch ein ½ Jahr oder länger, dauern kann.

Das würde die wirtschaftlichen Möglichkeiten eines Shutdown deutlich übersteigen und dann aber trotzdem das Risiko einer Überlastung unserer Intensivkapazitäten mit sich bringen.

 

Ich finde es auch vermessen:

  1. So umfangreich und detailliert, gleichzeitig aber auch undifferenziert über Covid-19-Infizierte und Tote zu berichten, über Tote aus anderen Gründen aber nicht

  2. weder zwischen Infizierten und Erkrankten zu unterscheiden, noch genau zu hinterfragen, warum die Todesraten in unterschiedlichen Ländern so verschieden sind.

Und als leidenschaftlicher Datenschutz-, Privatsphäre und allgemein Bürgerrechts-Aktivist finde ich es unerträglich, wie da so etliche das Coronavirus als Gelegenheit missbrauchen, um Massenüberwachung ausbauen oder indirekt die Bargeld-Abschaffung vorantreiben wollen - natürlich alles im Namen der Gesundheit.

Wobei das zum Großteil außerhalb Österreichs so ist, allerdings österreichische Telekom-Anbieter Bewegungsdaten an die Bundesregierung übermittelt.

Was mir fehlt

Zuerst einmal großflächige Testungen, nach dem Vorbild von Südkorea. Das war eines der Elemente, warum Südkorea oder auch Singapur bei der Eindämmung einer Covid-19-Epidemie so erfolgreich waren – ohne allgemeine Ausgangsbeschränkungen zu verhängen.

 

Ebenfalls nach dem Vorbild von Südkorea eine konsequente, punktuelle Quarantäne von Infizierten. Diese sind nach der umfangreichen Testungen schnell ermittelt und bis zum Ende der Infektion isoliert worden.

 

Dann eine verstärkte Anwendung von Schutz-Quarantäne bzw. Selbstisolation der speziellen Risikogruppen, also alten Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen.

 

Weiters noch die Formulierung dass Menschen MIT und nicht AN einer Krankheit sterben. Denn so gut wie immer haben die Toten mehrere gesundheitliche Probleme und es ist schwierig – wenn überhaupt – möglich, genau zu sagen, an welchem dieser gesundheitlichen Probleme ein Mensch verschieden ist.

Etwas, das nicht nur für Covid-19, sondern auch für Influenza und andere Infektionen gilt.

 

In Zusammenhang damit auch mehr Seriosität bei der Kommunikation der Fallzahlen der Infizierten, der Unterscheidung zwischen Infizierten und Menschen mit Krankheitssymptomen – nicht jeder wird vom Virus krank.

 

Auch gehört unbedingt kommuniziert, dass eine seriöse Beurteilung der Krankheit erst NACH Ende der Epidemie möglich ist. Alle Zahlen, die bisher kommuniziert werden stellen natürlich unvollständige Zwischenergebnisse dar.

 

Die Untersuchung, wie sich bestimmte externe Faktoren auf den Verlauf von Covid-19 bei bestimmten Personen auswirken fehlt mir auch stark.

Die Unterschiede in der Sterberate zwischen unterschiedlichen Ländern sind sehr groß.

Gerade in Italien und China deuten starke Indizien darauf hin, dass unter anderem Umweltfaktoren, allen voran Luftverschmutzung, zu einem schweren Verlauf der Krankheit führen.

Und dass dieses Coronavirus im Zusammenspiel mit Umweltfaktoren die Gesundheit stärker angreift, als eine Influenza.

 

Was mir nicht fehlt sind großflächige Überwachungsmaßnahmen wie sie vor allem China oder Singapur eingesetzt haben.

 

Meine Forderungen

  • Wesentlich mehr Covid-Tests, vor allem aber nicht nur, von Gesundheitspersonal, nach südkoreanischen Vorbild.
    Immerhin hat die österreichische Bundesregierung ab Ende März 2020 deutlich mehr Tests verordnet als zuvor.

     

  • Eine Isolation von als infiziert getesteten Personen, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu unterbinden.
     

  • Eine Beibehaltung des Lockdown bei Reisen bzw. Grenzübertritten von Personen, bei Großveranstaltungen und Ausbildungseinrichtungen auch über Ostern 2020 hinaus, bei Bedarf sogar bis Juni.
     

  • Ehest mögliches Herauffahren der Wirtschaftsbereiche, die im Zuge der Corona-Krise herunter gefahren worden sind.
     

  • Eingehende Untersuchung, wie sich externe Faktoren auf den Krankheitsverlauf von Covid-19 auswirken, speziell von anderen Erkrankungen und Umweltfaktoren (z.B. Luftverschmutzung, Mobilfunkstrahlung [v.a. 5G], sowie von Wirkstoffen in Medikamenten [v.a. Ibuprofen, Aspirin]).
     

  • Rücknahme aller Corona-spezifischer Freiheitseinschränkungs- und Überwachungsmaßnahmen, wie Ausgangsbeschränkungen und Erstellung von Mobilfunk-Bewegungsprofilen.
    Damit in Zusammenhang ein Ende der Diskreditierung von Bargeld im Namen der Gesundheit.

Persönliche Schlussworte und Fazit zu Covid-19

Gerade weil die Diskussionen rund um Covid-19 so polarisieren und sehr oft einseitig verlaufen, habe ich in diesem Artikel einen sehr nüchtern-sachlichen Ton angeschlagen.

Das Thema bewegt mich aber natürlich auch emotional.

Alleine schon deshalb, weil meine Mama 79 Jahre ist und damit definitiv auch schon zur Risikogruppe gehört.
Und gerade für ältere und vor erkrankte Menschen sehe ich schon erhebliche Gefahren, deshalb ist es für mich selbstverständlich, mich an die verordneten Kontakteinschränkungs-Regeln zu halten.

 

Ich sehe „SARS-CoV-2“, so die formale, wissenschaftliche Bezeichnung des Virus-Stamms, sehr wohl als insgesamt deutlich gefährliche als eine Influenza.

Und es bewegt mich auch, dass jeden Tag über 55 Mio. Menschen sterben – auch aber natürlich nicht nur diejenigen, die am aktuellen Coronavirus-Stamm sterben:

Genauso die – je nach Quelle – jährlich 290.000 bis 650.000 Toten, die mit Influenza sterben.

Genauso die jährlich 1,7 bis 2,0 Mio. (!) Toten, die mit Tuberkulose sterben.

Und ganz besonders bewegt es mit, dass rund 9 Mio. (!!!) Toten, die mit Hunger bzw. Unterernährung sterben, das sind über 24.000 jeden Tag!

 

Ich lasse mir mein eigenständiges Denken jedenfalls nicht durch massenmediale Dauerbeschallung vernebeln!

Auch nicht durch viele Mitmenschen, die die eine oder andere Extremposition in der Corona-Krise vertreten, sprich:

Die einen entweder noch mehr bzw. noch längere Lockdowns sowie massive Massenüberwachung fordern.

Oder die anderen, die sagen, dass Covid-19 rein ein Schnupfen ist und überhaupt keine Gegenmaßnahmen nötig sein.

Die Wahrheit liegt auch hier in der Mitte, Lockdowns/Shutdowns sehe ich ab grundsätzlich recht kritisch und vor allem in diesem Umfang vermessen.

 

Und abseits aller gesundheitlichen Aspekte sehe ich die große Gefahr, dass die jetzt einmal zur Anwendung gekommenen Ausgangsbeschränkungs- und vor allem Überwachungsmaßnahmen auch nach der so genannten Corona-Krise dauerhaft Bestand haben werden und zu einer Art „Gesundheits-Diktatur“ führen können.

 

Jeder, der sich also eigenständig eine Meinung bilden möchte, der hat mit diesem Artikel sowie der Linksammlung eine gute Gelegenheit dazu.

Ich hoffe, dass möglichst viele Menschen das tun und dass sie ihre Überzeugungen auch konstruktiv öffentlich Kund tun.

 

Bevor ich zum Schluss komme, möchte ich noch auf meine 2 weiteren Blog-Artikel zum Themenfeld Coronavirus hinweisen:

  1. Große Link- und Infosammlung zu Covid-19
  2. Tipps und Alltagsratgeber zu Covid-19

 

Abschließend möchte ich einerseits fest halten, dass ich diese Position schon viele Wochen vertrete und auch stolz darauf bin, diese auch schon in einem frühen Stadium der Debatte auf sozialen Netzwerken öffentlich gemacht habe.

 

 

Andererseits möchte ich aber jetzt den Fokus auf die Zukunft bzw. auf deren konstruktive Gestaltung legen und daher auf dieses Video von Dirk Müller hinweisen.

 

 

Diesen Post teilen

Repost0
27. März 2020 5 27 /03 /März /2020 22:49
Konkrete Tipps und Ratgeber im Covid-19-Alltag für Konsumenten und Unternehmer
Tipps & Alltagsratgeber zu Covid-19

Dass ich vieles zur Einschätzung und zu Maßnahmen in Bezug auf den aktuellen Coronavirus Covid-19 kritisch sehe, sollte allen Lesern meines Blogs oder Followern auf den sozialen Netzwerken bekannt sein.

 

Als Pragmatikern ist es für mich aber entscheidend, immer auch positiv zu agieren und konstruktive Lösungen anzubieten. Das gilt natürlich auch jetzt.

Deswegen habe ich viele Tipps für den Alltag der Menschen während der Zeit von Shutdown/Lockdown und für die Zeit danach hier zusammengestellt. Für Konsumenten wie für Unternehmer.

An Konsumenten gerichtet

Gutschein in den Lieblingslokalen kaufen und damit einen Beitrag leisten, diesen über die Krise zu helfen.

https://www.vorfreude.kaufen/
https://www.zusammen-leiwand.at/

 

Nunu Kaller hat eine Verzeichnis von Unternehmen, quer durch verschiedenste Branche, erstellt, welche auch jetzt ihre Dienste anbieten.

https://www.nunukaller.com/

 

Das Restaurant Deeli Bluem hat zwar den Restaurant-Betrieb geschlossen innerhalb eines Wochenendes den Betrieb jedoch auf einen Lieferdienst umgestellt.

https://www.bluemcatering.com/

 

Die Bücherei „Seeseiten“ in Wien-Aspern hat zwar ihr Verkaufslokel für Kunden schließen müssen, der Online-Shop ist aber nach wie vor offen und sie versendet ihre Bücher nach wie vor.

https://seeseiten.buchkatalog.at/

 

Gute Übersicht, was man als Konsument tun kann, um Unternehmen in der Coronakrise zu unterstützen.

https://www.1000things.at/blog/wie-ihr-kleine-betriebe-momentan-unterstuetzen-koennt/

 

Gesammelte Initiativen von Angeboten von Unternehmern an Konsumenten der Wirtschaftskamer Wien:

https://news.wko.at/news/wien/Unternehmer-ergreifen-in-der-Krise-die-Initiative.html

 

An Unternehmer gerichtet

Händler helfen Händlern – Deutschland:

Eine Deutsche LinkedIn „Händler-Selbsthilfegruppe“ für Händler anlässlich der Coronakrise.

https://www.internetworld.de/e-commerce/corona-krise/haendler-helfen-haendlern-unterstuetzen-online-plattform-2518639.html

 

Händler helfen Händlern – Österreich:

Österreichische Plattform, wo Unternehmen, deren Mitarbeiter gerade nicht arbeiten dürfen, Lebensmittel-Händler zeitlich begrenzt überlassen.

https://www.kosmo.at/handler-helfen-handlern-vermittelt-500-jobs-in-24-stunden/

 

Gesammelte Angebote der Wirtschaftkammer Österreich für Händler in der Coronakrise:

https://www.wko.at/site/handeldigital/gemeinsam-durch-die-corona-krise.html

 

Übersicht über wirtschaftliche Hilfen für Unternehmen in Deutschland:

https://www.kultur-kreativ-wirtschaft.de/KUK/Redaktion/DE/Meldungen/2020/2020-03-12-coronavirus-bmwi-hilfen.html

 

Wie ihr euer Business trotz Kontakverbot am Laufen haltet:

https://www.jimdo.com/de/magazin/kontaktverbot-kleine-unternehmen-selbststandige/

 

Hilfsangebot für Händler von E-Commerce-Plattformen:

https://www.channelpartner.de/a/corona-hilfsangebote-fuer-haendler,3337523

 

Wie ihr mit eurem Business kleine Unternehmen während der Corona-Krise unterstützt
https://www.jimdo.com/de/magazin/unternehmer-unterstuetzen-kleine-unternehmen/

 

Einige Tipps auch für Schweizer Unternehmen bzw. solche aus dem Raum Basel:
https://kmu-beiderbasel.help/

 

IT

4 offene und sichere Open-Source-Kommunikations-Tools

https://handelsblatt.com/technik/gadgets/coronakrise-mit-diesen-vier-open-source-tools-gelingt-das-homeoffice/25676180.html

 

Sichere freie Software für Gruppenkommunikation, u.a. Cryptopad

https://fm4.orf.at/stories/3000611/

 

Digitale Heimarbeit mit freier Software:
https://dd-eg.de/index.php?id=newsarticle&tx_news_pi1%5Bnews%5D=46&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=6feedc6ee8e2769d1cf92d4fe1644b35

 

Selbstversorgung

Tipps zur Selbstversorgung mit essbaren Pflanzen für Stadt- und Land-Bewohungervom Biothemen-Blog:

http://blog.biothemen.de/selbstversorgung-in-der-corona-krise/

 

Sonstige

Dirk Müller - Lasst uns in Solidarität investieren!

Jetzt in der Coronakrise vor allem KMUs unterstützen, mit Kauf von Produkten, aber auch mit Gutscheinen u.ä.

https://invidio.us/watch?v=M3rS2CjSgSU

 

Die Sondersendung des Wirtschaftsmagazins Eco zur Situation der österreichischen Wirtschaft in und von österreichischen Unternehmern mit der Corona-Krise ist noch bis Ende März 2020 in der ORF-TVThek online.

https://tvthek.orf.at/profile/Eco/11523082/Eco-Spezial/14045803/Schwierige-Zeiten-brauchen-kreative-Loesungen/14667655

 

 

 

Stand: 08.04.2020

Der Beitrag wird noch weiter ergänzt!

 

Diesen Post teilen

Repost0
27. März 2020 5 27 /03 /März /2020 21:10
Info- und Linksammlung zu Covid-19, vulge dem aktuellen Coronavirus
Info- und Linksammlung zu Covid-19

Ich habe meine eigene Position zum Thema Covid-19, vulgo Coronavirus.

Doch ich halte immer viel davon, wenn sich jede Mensch seine eigene Meinung bildet, so und besonders auch hier.

 

Weil die Information aus 1 Medien-Typ immer einseitig ist und die meisten Menschen nur Mainstream-Medien konsumieren, setze ich als wichtiges, Horizont-erweitertes Konstrastprogramm auf viele unterschiedliche Typen von Quellen.

Medizinische Infos

Gute Info-Sammlung über Covid-19, gerade auch über den Kranktheitsverlauf.

https://deutsch.rt.com/international/99009-top-spezialisten-erklaeren-was-man-ueber-corona-virus-wissen-muss/

 

Sehr interessante Analyse zu COVID19 in Italien, welche Faktoren dort zur hohen Todesrate beitragen, warum diese niedriger als in vielen Medien berichtet ist und zumindest indirekt Lösungsansätze.

https://deutsch.rt.com/europa/99616-wer-stirbt-in-italien-und-warum-eine-analyse-des-italienische-gesundheitsinstituts/

 

Mit diesen 3 Maßnahmen war #Singapur gegen Covid-19 erfolgreich:

-) Flächendeckende Schulschließungen

-) Homeoffice für die Hälfte der Bevölkerung

-) Strenge Quarantäne für Erkrankte und deren Familie

https://orf.at/stories/3159348/

 

Zusammenhang zwischen schwerem Verlauf von Covid19 und der Einnahme von Ibuprofen und Aspirin nicht erwiesen, aber auch nicht ausgeschlossen.

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/corona-ibuprofen-101.html

 

99 Prozent derer, die in Italien am Corona-Virus gestorben sind, hatten eine weitere Krankheit. Das Durchschnittsalter der Gestorbenen liegt bei 79,5 und alle unter 40, die gestorben sind, hatten schwere andere Krankheiten.

https://twitter.com/FrankStocker/status/1240303102416338946

 

Diagnose und Isolation tatsächlich Infizierter viel wichtiger und zielführender als Ausgangsbeschränkungen.

https://www.neopresse.com/gesundheit/die-seltsame-corona-strategie-der-bundesregierung/

 

Österreichs Strategie orientiert sich an der „suppression“, zu Deutsch etwa: wirkungsvolle Unterdrückung. Dass so etwas möglich ist, haben Südkorea, Japan und Singapur vorgezeigt. Eine Schlüsselrolle spielte in diesen Ländern die flächendeckende Testung der Bevölkerung. Auf diese Weise konnten Erkrankte und ihr soziales Umfeld schnell isoliert und das Virus an der weiteren Ausbreitung gehindert werden.

https://science.orf.at/stories/3200397

 

Wichtig ist der Schutz vor Covid19 vor allem für die Generation 70+:

Daher öffentlichen Nahverkehr meiden, persönlichen Abstand halten, auf Umarmungen und Freizeitveranstaltungen mit größerer Teilnehmerzahl verzichten.

https://www.focus.de/finanzen/boerse/wirtschaftsticker/virus-regierung-fordert-corona-schutz-fuer-senioren-und-pflegebeduerftige_id_11763653.html

 

Menschen mit Immunschwäche brauchen mehr Schutz vor Covid-19

https://science.orf.at/stories/3200412

 

GB: 1,5 Mio. Risikopatienten sollen drei Monate in Quarantäne

https://orf.at/stories/3158916/

 

Selbst Verfechter, dass COVID-19 tödlicher als Influenza ist, wie das Robert-Koch-Institut (RKI), sagen, dass man die Sterberate erst nach Ende der Epidemie einschätzen kann.

https://www.fr.de/wissen/coronavirus-sars-cov-2-hoehere-sterberate-grippe-influenza-13563575.html

 

Gezielte Covid-19-Tests sollen Licht ins Dunkel bringen, wie viele Menschen in Österreich infiziert sind.

https://orf.at/stories/3159951/

 

Unterstützung und Kritik für die Maßnahmen der österreichischen Bundesregierung von Experten und Bürgern.

https://www.servustv.com/videos/aa-23ba25fwh1w12/

 

Übersicht über Covid-19 Erkrankte und Tote, nach Ländern und Geschlechtern sortiert:

http://globalhealth5050.org/covid19/

 

Meinungen von Medizinern & Nicht-Medizinern

Dr. Christian Drosten – gilt als DAS Gesicht in Deutschland, das auch die deutsche Regierung berät und bei vielen Kollegen

 

Dr. Wolfgang Wodarg

 

Dr. Alexander Kekulé, pronconcierter Unterstützer der v.a. in Asien durchgeführten Maßnahmen gegen Covid-19 und Kritiker der Politik der Merkel-Regierung in Deutschland.

 

Helmholtz-Chefepidemiologe Dr. Gérard Krause fordert Strategiewechesel im Umgang mit Covid-19.

Angesichts der hochschnellenden Fallzahlen einen Strategiewechsel im Kampf gegen die Corona-Pandemie. „Wir dürfen nicht alle Ressourcen für Eindämmung binden.“ Warnung vor Ausgangssperre.

https://www.contra-magazin.com/2020/03/covid-19-epidemiologe-fordert-strategiewechesel/

 

Dr. Rüdiger Dahlke: Einschätzung zu Covid-19 und konkrete Gesundheitstipps.

https://www.gesundheitstipp.tv/coronavirus-gesundheitstipp-mit-dr-ruediger-dahlke/

 

„Ausgangssperren sind das falsche Mittel“ – Renommierte Virologin Karin Mölling über Corona-Krise

https://de.sputniknews.com/politik/20200320326645709-virologin-ueber-corona-krise/

https://invidio.us/watch?v=jpSOVxjWgDs

 

Corona-Krise: Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum für ihn die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind.

https://invidio.us/watch?v=JBB9bA-gXL4

 

Interessante Gedanken, polarisierend-veräppelend, aber informativ-spannend von Denta-Beaute-Chef Dr. Jaroslav Belsky:

https://invidio.us/watch?v=AfbdJKMwrYs

https://www.denta-beaute.com/corona-virus-veraeppelung/

 

Einige Medizin-Experten österreichischer Universitäten fordern noch restriktivere Maßnahmen gegen Covid-19, als die bisherigen Ausgangsbeschränkungen, was dann wohl nur mehr totale Ausgangssperren sein können.

https://orf.at/stories/3159907/

 

Exo-Magazin zum Corona-Virus – längeres Video, interessanterweise, die beste, ausgewogendste Diskussion zum Thema, die ich kenne:

https://invidio.us/watch?v=NQE9noPYA3Y

 

Wirtschaftliches & dessen mögliche Folgen

Die Dauer der Restriktionen hänge rein von medizinischen und gesundheitlichen Gründen ab, nicht von wirtschaftlichen, betonte IHS-Chef Kocher, aber: „Irgendwann werden wir diese Abwägungen machen müssen.“

https://orf.at/stories/3158914/

 

"Pleitewelle unvorstellbaren Ausmaßes": Klein- und Mittelständler fordern mehr Soforthilfen

https://deutsch.rt.com/inland/99700-pleitewelle-unvorstellbaren-ausmasses-klein-und-mittelst%C3%A4ndler-fordern-mehr-soforthilfen/

 

Wenn sogar die ÖBB sich gezwungen sehen, Kurzarbeit zu planen, dann muss die Lage unserer Wirtschaft dramatisch sein.

https://orf.at/stories/3159452/

 

Valentin Widmann wiegt den Shutdown aus medzinischen Gründen mit den Folgend auf das öffentliche Leben, die Wirtschaft und das Denken der Menschen ab.

https://www.heise.de/tp/features/Coronaphobie-Die-Macht-der-Angst-und-ihre-Folgen-4683052.html

 

Die Coronakrise hat, nichts zuletzt durch die Art wie sie gehandhabt wird, Folgen weit über die Gesundheit, massiv auch für Wirtschafts und Finanzsystem.

http://www.tawa-news.com/finale-furioso/

 

Artikel über die Argentinien-Krise 2001/2002, mit Hinweise auf Krawalle und Plünderungen, die 36 Tote nach sich gezogen haben.

https://www.dandc.eu/de/article/argentiniens-wirtschaftlicher-zusammenbruch-20012002-behindert-noch-immer-neue-entwicklungen

 

Polizei schützt Supermärkte auf Sizilien vor Plünderungen

https://orf.at/stories/3159831/

 

Freiheits-Beschneidung, Massenüberwachung und Co

Jens Spahn will Corona-Infizierte über Handydaten orten. Andere Länder gehen noch weiter

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/ueberwachung-grassiert#rssowlmlink

 

Deutsche Telekom überlässt Robert Koch-Institut Bewegungsprofile von Nutzern:

https://deutsch.rt.com/inland/99427-deutsche-telekom-ueberlasst-robert-koch/

 

Österreichische Bundesregierung und die Bewegungsprofile der Bürger mittels Handy-Standortdaten aus Anlass des Coronavirus:

 

COVID-19: US-Regierung will Zugriff auf Standortdaten von Smartphone-Nutzern

https://www.zdnet.de/88377918/covid-19-us-regierung-will-zugriff-auf-standortdaten-von-smartphone-nutzern/

 

Deutsche Bundesregierung will wegen Coronavirus in soziale Netzwerke eingreifen.

https://www.mmnews.de/politik/141221-regierung-kuendigt-eingriffe-in-soziale-netzwerke-an

 

Coronavirus als Argument für Bargeldabschaffung?

https://www.freiewelt.net/nachricht/vorsicht-coronavirus-als-argument-fuer-bargeldabschaffung-10080702/

 

Kampagne gegen das Bargeld täuschende Corona-Panikmache

https://norberthaering.de/bargeld-widerstand/ing-bargeld/#rssowlmlink

 

Die Coronakrise ist auch eine Grundrechtskrise

https://t3n.de/news/corona-krise-ueber-datenschutz-lehrt-1264336/

 

Maskenpflicht

Christian Drosten zur Frage der Maskenpflicht. Er findet Schutzmasken in geschlossenen Räumen interessant, nicht im Freien.

 

Schutzmasken liefern begrenzten Schutz, aber Handhygiene und Abstandhalten wichtiger.
https://web.de/magazine/gesundheit/hilft-mundschutz-neuartige-coronavirus-experten-34382468

 

Infos zu Maskenpflicht in Österreich, auch selbst gemachte Masken, sowie Tücher und Schals sind dabei erlaubt.

 

Bei umfassender Maskenpflicht besteht in Österreich oder der Schweiz ein Bedarf von 4 Mio Schutzmasken pro Tag.
https://www.tagesanzeiger.ch/maskenpflicht-in-oesterreich-zieht-die-schweiz-nach-329487908281

 

 

 

Stand: 02.04.2020

Diesen Post teilen

Repost0

Über Diesen Blog

  • : Blog von kritisch-konstruktiv
  • Blog von kritisch-konstruktiv
  • : Kritisch-konstruktiv ist mein Blog, in dem ich über Gott und die Welt schreibe. Von Computer und Internet über Sport, Unterhaltung bis hin zu Politik und Nachhaltigkeit.
  • Kontakt

  • kritisch-konstruktiv
  • Ulrich Lintl, Jahrgang 1978, kritisch-konstruktiver Zeitgenosse, sehr an Nachhaltigkeit, Politik, Natur und Internet interessiert. Auch an Sport, Kabarett und gutem Essen. Ausserdem liegt mit regionale Kultur und Mundarten am Herzen.

Letzte Artikel

  • Kurz-Vorschau US-Wahlen 2020
    US-Wahlen-2020 Heute am 03.11.2020 finden Wahlen in den USA statt. Nebem einem neuen Präsidenten werden auch die Mitglieder des Repräsentantenhauses und ein Teil der Senatoren gewählt. Anlässlich dessen möchte ich einige Inputs liefern und auf einige...
  • 45 Jahre Starsky und Hutch
    45 Jahre Starsky & Hutch Nachdem es mein Blog jetzt schon seit 2012 gibt und ich hier unter anderem regelmäßig Jubiläen starker Fernsehserien begehe, bin ich seit 2017 in eine Phase getreten, wo es neue Jubiläen von Serien gibt, zu denen ich bereits Jubiläums-Würdigungen...
  • Covid-19 – Gesundheit, Wirtschaft, Versachlichung der Coronavirus-Diskussion
    Meine Gedanken zu Covid-19 Covid-19, der aktuell grassierende Corona-Virus-Stamm führt derzeit zu Konsequenzen, die diejenigen der alljährlichen Grippe-Wellen um mehrere Quantensprünge übersteigen. Es gibt ja sehr viel, sehr erschreckende und sehr unterschiedliche...
  • Tipps und Alltagsratgeber zu Covid-19
    Tipps & Alltagsratgeber zu Covid-19 Dass ich vieles zur Einschätzung und zu Maßnahmen in Bezug auf den aktuellen Coronavirus Covid-19 kritisch sehe, sollte allen Lesern meines Blogs oder Followern auf den sozialen Netzwerken bekannt sein. Als Pragmatikern...
  • Große Link- und Infosammlung zu Covid-19
    Info- und Linksammlung zu Covid-19 Ich habe meine eigene Position zum Thema Covid-19, vulgo Coronavirus. Doch ich halte immer viel davon, wenn sich jede Mensch seine eigene Meinung bildet, so und besonders auch hier. Weil die Information aus 1 Medien-Typ...
  • Der Überwachungsstaat | Lisa Fitz - Weltmeisterinnen
    Der Überwachungsstaat | Lisa Fitz - Weltmeisterinnen
  • 25 Jahre Star-Trek-Voyager
    25 Jahre Star-Trek-Voyager Regelmäßige Leser meines Blogs wissen, dass es 2 Dinge gibt, die ich sehr gerne mag und hier regelmäßig thematisiere: Jubiläen Science-Fiction-Serien. Zu mehreren Star-Trek-Serien, besonders zu „The next Generation“ und „Deep...
  • 50 Jahre Nissan und Datsun-Z
    Datsun 240Z Vor gut 50 Jahren im Rahmen der vom 24. Oktober bis 6 November 1969 statt findenden „Tokyo Motor Show“ ist ein Auto der Weltöffentlichkeit vorgestellt worden, das nicht nur das Gesicht von Nissan und auch nicht nur die Wahrnehmung japanischer...
  • 15 Jahre Navy-CIS, die erfolgreichste Fernsehserie der Welt
    15 Jahre Navy-CIS Genau heute vor 15 Jahren am 23. September 2003 ist die erste Episode der erfolgreisten Fernseh-Serie der Welt, wenn nicht sogar aller Zeiten, in den USA bei CBS über die Bildschirme geflimmert: NCIS bzw., wie die Serie im deutschsprachigen...
  • Wiener Feuer in den Alpen 2018 für Aufmerksamkeit für das Thema des 2017er Feuers: Meinungsfreiheit
    Die Wiener Feuer in den Alpen 2018 Seit rund 1 ¾ Jahren ist etwas mehr und mehr in Gefahr, dass bei uns seit Ende des 2. Weltkriegs stets selbstverständlich war: Die Meinungsfreiheit.Und leider wird sowohl von den meisten Bürgern und auch von den meisten...

Kategorien

Links