Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
31. Oktober 2012 3 31 /10 /Oktober /2012 21:45

Update 23.09.2014:

Diese Kaufberatung ist in der Zwischenzeit schon veraltet – ganz normal in der schnellebigen IT-Welt. Ich verfasse jedoch regelmäßig neue Versionen, die aktuellste CPU-Kaufberatung gilt für den Herbst 2014.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Die CPU, der Hauptprozessor, ist das Herz des Computers. Egal ob Stand-PC, Notebook, Netbook oder Tablet: Sie alle benötigen einen.

Die CPU ist natürlich nur 1 Komponente. Für einen ganzen PC sind zahlreiche weitere Komponenten nötig, auf die ich hier nicht eingehen kann.

Seit rund 15 Jahren wird der Markt für PC-Prozessoren von 2 Herstellern dominiert: Dem „Goliath“ Intel und dem „David“ AMD.

 

Die wichtigsten Eckpunkte zu beiden Herstellern:

  •  Seit Einführung der Core 2 Duo Baureihe 2006 liegt Intel von der reinen Prozessor-Leistung (pro Kern) klar voran.
  • Intel CPUs sind wesentlich energieeffizienter als diejenigen vom AMD.
  • Dafür bieten AMD-Prozessoren ein besseres Preis-Leistungsverhältnis
  • AMD verbaut oft  CPUs mit mehr Kernen.
  • Weiters werden seit ca. 2010 auch GPUs, die Grafikprozessoren, direkt in die Hauptprozessoren integriert. Und bei den GPUs liegt AMD klar vor Intel.
  • Intel bietet allerdings mit „Quick-Sync“ einen extrem schnellen Hardware-Algorithmus zur Video-Bearbeitung. Quick-Sync ist in den Ivy-Bridge CPUs nochmals deutlich verbessert worden.

AMD nennt die Kombination aus CPU und GPU in 1 Prozessor übrigens APU (Accellerated Processing Unit).

 

Nachdem die Software-Entwickler nach und nach ihre Programme immer weiter für CPUs mit mehreren Kernen optimieren, so wird seit Kurzem auch die GPU für die Verrichtung allgemeiner Rechenaufgaben genutzt.

 

Nun zum wahrscheinlich spannendsten Teil meines Blog-Eintrags, zum Kauf welcher Produkte für welchen Anwendungszweck ich rate:

Einsteiger

HTPC

Ein Home-Theatre-PC dient als Multimedia-Zentrale im Haus. Er fungiert als Stereo-Anlage, Video-Rekorder, DVD-/Blue-Ray-Player und noch mehr.

--> AMD E-350 oder E-450, bereits inkl. Mainboard 95-125,- €

 

PC als bessere Schreibmaschine:

Für Benutzer, die primär nur einfache Anwendungen, wie Office-Anwendungen (Word, Excel, …), E-Mails und Internet nutzen, genügt eine CPU der Sub-Mittelklasse mit integrierter Grafikeinheit.

--> AMD A4-3400, ab gut 46,- €

 

Ein bisschen mehr als Office-Anwendungen:

Wer darüber hinaus noch regelmäßig seine Fotos bearbeiten, ressourcenschonende Spiele spielen und gelegentlich kleine Videos bearbeiten möchte:

--> AMD A6-5400K, ab ca. 65, €

 

Gelegenheits-Videobearbeitung und sonst überall ein bisschen mehr:

Wer generell etwas „mehr Dampf“ möchte und regelmäßig Videos mittlerer Auslösung bearbeitet:

--> Intel Core i3 3225, ab ca. 120,- €

Mittelklasse

Moderate Gelegenheits-Spieler

Wer regelmäßig ältere Spiele (2 Jahre oder älter) oder neuere Spiele bei geringen Details / Auflösungen spielen möchte:

--> AMD A8 oder A10 APU, 90-115,- €

 

Anspruchsvollere Gelegenheits-Spieler

Wer regelmäßig neuere Spiele auch mit mittleren Details / Auflösungen spielen möchte

--> Intel Core i3 3220, ca. 110,- € + diskrete Grafikkarte der mittleren Mittelklasse (siehe Hintergrund-Infos Grafikkarten Markt & Kaufberatung Grafikkarten)

 

Bescheidenere Intensiv-Spieler:

Wer den PC hauptsächlich für Spiele nutzt, entsprechend gute Leistung möchte, aber nicht auf absolute Höchstleistungen (bei Auflösungen und Details) Wert legt:

--> Intel Core i5 3470, ca. 175,- € + diskrete Grafikkarte der oberen Mittelklasse

 

Anspruchsvolle Intensiv-Spieler:

Wer auch moderne Spiele in hohen Auflösungen mit hohen Details spielen möchte:

--> Intel Core i5 3570, ca. 190,- € + diskrete Grafikkarte der gehobenen Klasse

 

Regelmäßige-Video-Bearbeitung

Wer regelmäßig aber nicht hauptsächlich Videos mit großen Datenmengen und hohen Auflösungen bearbeitet:

--> Intel Core i5 3570K, ca. 205,- € (+ optional diskrete Grafikkarte)

 

Produktiv-Allrounder

Diese Gruppe ist schwierig zu definieren. Neben Office-Anwendungen liegt der Fokus hier vor allem auf Simulationen, wissenschaftlichen Berechnungen, Datenkompression oder Verschlüsselung, wie sie v.a. im universitären Bereich gefragt sind. Auch Spiele und Video-Bearbeitung wären von der Rechenleistung her schon gut möglich. Entscheidend ist hier ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bei vernünftiger Energie-Effizienz.

--> AMD FX-6300, ca. 130,- €

Oberklasse & Profi-Segment

Profi-Video-Bearbeitung

Wer intensiv Videos mit großen Datenmengen und hohen Auflösungen bearbeitet und das vielleicht hauptberuflich:

--> Intel Core i7 3770K, ca. 305,- € (+ optional diskrete Grafikkarte)


Rendering oder Simulationen im High-End-Bereich

Simulationen oder Rendering-Anwendungen gehören zu den rechenintensivsten überhaupt. Hier ist wirklich die maximale Rechenleistung gefragt. Diese bietet momentan nur Intel.

--> Intel Core i7 3930K, ca. 530,- € plus Grafikkarte der gehobenen oder Ober-Klasse

 

Rendering oder Simulationen im Mid-End-Bereich

Wenn bei Simulationen oder Rendering-Anwendungen hohe, aber nicht absolut höchste Leistung gefragt ist bzw. man sich diese nicht leisten kann, dann ist ein AMD 8-Kerner eine passende Wahl mit starkem Preis-Leistungs-Verhältnis aber hohem Energie-Verbrauch.

--> AMD FX-8350, ca. 190,- € plus Grafikkarte der gehobenen Klasse

Fazit:

  • In den unteren Leistungsklassen ist eher AMD zu empfehlen, in den höheren eher Intel. Gerade im mittleren Segment ist die Wahl aber sehr stark auch eine Frage des persönlichen Geschmacks.
  • Bei meinen Kaufempfehlungen handelt es sich durch die Bank um aktuelle Prozessoren.
  • Die Intel Ivy-Bridge Prozessoren sind äußerst energieeffizient
  • Bei AMD empfehle ich primär die APUs (mit integrierter Grafik-Einheit.
    AMDs aktuelle CPUs (ohne Grafik) halte ich bis auf wenige Ausnahmen für nicht empfehlenswert.

Alle angeführten Daten gelten für den österreichischen Markt, Stand 31.10.2012.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by kritisch-konstruktiv - in Computer
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von kritisch-konstruktiv
  • Blog von kritisch-konstruktiv
  • : Kritisch-konstruktiv ist mein Blog, in dem ich über Gott und die Welt schreibe. Von Computer und Internet über Sport, Unterhaltung bis hin zu Politik und Nachhaltigkeit.
  • Kontakt

  • kritisch-konstruktiv
  • Ulrich Lintl, Jahrgang 1978, kritisch-konstruktiver Zeitgenosse, sehr an Nachhaltigkeit, Politik, Natur und Internet interessiert. Auch an Sport, Kabarett und gutem Essen. Ausserdem liegt mit regionale Kultur und Mundarten am Herzen.

Letzte Artikel

  • Info-Sammlung & Parteienvergleich NR-Wahl 2017
    Wie schon 2013 habe ich auch bei dieser Nationalratswahl wieder eine Sammlung mit interessanten Vergleichsinfos über die kandidierenden Listen zusammen gestellt. Diese ist natürlich unvollständig und erhebt auch keinen Anspruch auf Repräsentativität aller...
  • Wen ich bei den Nationalratswahlen 2017 für wählbar halte und wen nicht
    10 Listen kandidieren bundesweit, 16 insgesamt Die Nationalratswahl 2017 steht unmittelbar bevor. 10 Listen kandidieren bei dieser bundesweit, 6 weiter in einzelnen Bundesländern.Ich bin ja ein politischer Mensch, auch wenn ich Partei-unabhängig bin.Und:...
  • 30 Jahre Star Trek: The next Generation
    Das neue Raumschiff Enterprise ist 30 Heute vor genau 30 Jahren, am 28. September 1987, hat ein ganz wichtiges Ereignis für Star Trek, für die Science-Fiction und sogar für TV-Serien insgesamt statt gefunden: Die Erstausstrahlung von „Star Trek: The Next...
  • Für Meinungsfreiheit - das Wiener Feuer in den Alpen 2017
    Wiener Feuer in den Alpen 2017 für Meinungsfreiheit Seit 1988 steigt jeden 2. Samstag im August im gesamten Alpenraum die Aktion „Feuer in den Alpen“. Mit einem Mahnfeuer wird dabei von jeweiligen lokalen Veranstaltern auf ein bestimmtes Anliegen hin...
  • Ulrich Lintl bei der Beachvolleyball-WM 2017
    In Wien auf der Donauinsel findet 28. Juli bis 6. August (also diese Woche) die Beachvolleyball-Weltmeisterschaft 2017 statt. Damit findet diese Großveranstaltung heuer im wahrsten Sinne des Wortes vor meiner Haustür statt – ich bin in rund 10 Gehminuten...
  • Mein Facebook-Rückzug
    Facebook und ich – das war sehr oft eine schwierige Beziehung. Jetzt ist sie vorbei – und wird das aus heutiger Sicht auch bleiben.Meine Gründe dafür gehen aber weit über dieses soziale Netzwerk hinaus. Später Einstieg und Erfolge Es liegt in meiner Natur,...
  • Google – Teil 3: Die Markt-Gefahr
    In Teil 1 meiner Blog-Reihe zu Google habe ich die unzähligen Tätigkeitsbereiche und den damit verbundenen, riesigen Einfluss auf unser aller Leben näher beleuchtet. Im 2. Teil habe ich mir Gedanken zur völlig unterschiedlichen Wahrnehmung von Google,...
  • 3 Jahre „Die Anstalt“ und transatlantische Netzwerke
    Genau 3 Jahre ist es her, am 29. April 2014 ist die für mich denkwürdigste und aufschlussreichste Ausgabe der politischen Kabarett-Sendung „Die Anstalt“ im ZDF ausgestrahlt worden. Wie Max Uthoff und Claus von Wagner damals die transatlantischen, NATO-nahen...
  • Jonathan und Charlotte – CD-Kritik „Together“
    Vor rund 4 Jahren, 2013, bin ich über das junge, britische Popera-Duo „Jonathan & Charlotte“ (das sind Jonathan Antoine und Charlotte Jaconelli) gestolpert. Kurz darauf habe ich einen Blog-Eintrag über sie geschrieben. 1 Jahr später, 2014, hat sich das...
  • Weltfrieden statt 3. Weltkrieg, Herr Trump!
    Ein offener Brief an den Präsidenten der USA, Donald Trump: Sehr geehrter Herr Präsident Trump! Frühmorgens am 7. April haben Sie als US-Präsident den Befehl gegeben, einen Luftwaffenstützpunkt der syrischen Armee mit Marschflugkörpern vom Typ Tomahawk...

Kategorien

Links